fbpx

TradingBrothers Blog

World Wide Aktien Handelssystem - WWA feiert seinen 4ten Geburtstag! (vom 01.09.2019)

World Wide Aktien-Handelssystem "WWA" bestätigt seine hohe Qualität!

201480821.equity wwa.mittelfristig.tradingbrothers

Kontinuierlicher solider Wertzuwachs über Jahre
Den Geburtstermin für einen Menschen festzulegen ist einfach, für ein Handelssystem doch eher schwierig! Warum? Ist die Idee oder der Start eines realen Depots, gehandelt mit dieser Idee der Geburtstermin? Natürlich hatten wir das WWA-Handelssystem (Abkürzung für World Wide Aktien) schon vor dem Start der Referenzdepots im TB-Service im Gebrauch. Wir schalten grundsätzlich nur Konzepte für unsere Kunden frei, die sich bei uns in der Realität auch bewährt haben. Wir haben uns als Geburtstag-Zeitpunkt trotzdem für den Starttermin des realen Referenz-Depots entschieden. Der offizielle Start erfolgte am 01.09.2015 mit den ersten Signalen zum Ende des folgenden Donnerstags. Am besagten Donnerstag den 03.09.2015 lieferte das WWA-Handelssystem die ersten „versendeten“ Signale und die Umsetzung erfolgte am Freitag den 04.09.2015 mit dem realen Referenzdepot beim Broker ViTrade. Nächste Woche sind das genau 4 Jahre und das besagte Depot hat sich sehr schön entwickelt!

"Weltweit in die besten und stärksten Aktien investieren!"

equity wwa.langfristig.kennzahlen.tradingbrothers

Das World Wide Aktien Konzept im Big Picture:

Hohe Renditen bei geringem Risiko
Das WWA ist eine "Basis-Investment-Strategie" mit echten Aktien als solides Fundament für erfolgreiche Trader und Investoren!

Das genaue WWA-Konzept finden Sie hier:
>>> Mehr Infos zum WWA-Handelssystem

Mehr zur Historie und aktuellen Stand des Aktien-Handelssystems "WWA":

Weiterlesen ... World Wide Aktien Handelssystem - WWA feiert seinen 4ten Geburtstag! (vom 01.09.2019)

FED Zinssenkungen und deren Auswirkungen auf die Märkte (vom 26.08.2019)

Wie reagieren Aktien auf Zinssenkungen durch die FED? 

Zinsänderungen erfolgen im Allgemeinen, um die Wirtschaftskraft eines Landes zu steigern (Zinssenkung) oder auf der anderen Seite bei zu stark steigender Inflation gegenzusteuern und somit die wirtschaftliche Entwicklung zu bremsen (Zinsanhebung).

In diesem Beitrag beleuchten wir den Fall einer Zinssenkung und das Verhalten auf die Aktienpreise in den USA.

Durchschnittliche Kursänderung des S&P 500 - 140 Tage vor und nach einer Zinssenkungen durch die Fed (1989 – 2019):
20190824.FOMC.statistc.seasonaxQuelle: seasonax.com

Die Auswertung über die vergangenen 30 Jahre zeigen, dass im Vorfeld einer FED-Sitzung die Aktienpreise über einen Zeitraum von etwa 140 Tage fallen. Nach Veröffentlichung einer Zinssenkung steigen die Kurs jedoch unmittelbar über einen Zeitraum von ca. 75 Tage wieder an und stabilisieren somit die Aktienkurse.
 
Diese statistische Erkenntnis im Vorfeld und nach einer Zinsentscheidung nehmen wir zum Anlass, um uns das Szenario genauer anzusehen. Sollten sich daraus handelbare Strategie ableiten lassen, werden wir diese in unserem Know-how-Bereich veröffentlichen.

TB Webinar

Senden Sie uns Ihre Fragen an Kontakt, wir werden diese direkt oder in den folgenden Webinaren beantworten:

Für TB-Servicekunden zur kompletten Webinar - Aufzeichnung zum Thema:
Leitzinsen: Was passierte, wenn die FED früher senkte?



Wir wünschen viel Erfolg!
Ihr Team von TradingBrothers

Facebook Twitter Google+ YouTube

DISCLAIMER
Die verwendeten Informationen basieren auf Quellen, die für zuverlässig erachtet werden. Für die Genauigkeit, Richtigkeit, Qualität, Vollständigkeit und Aktualität wird keine Haftung und keine Gewähr übernommen. Die Analysen und Texte entsprechen der persönlichen Einschätzung des Verfassers. Elsner Research GmbH garantiert nicht, dass Sie mit diesen Informationen Handelsprofite generieren oder Handelsverluste limitieren können. Die Inhalte stellen keine Anlageberatung oder Handelsempfehlung dar. Sämtliche Strategien und Inhalte müssen auf Risiko und Umsetzung von Ihnen oder Ihrem Anlageberater geprüft werden. Die Nutzung der Inhalte erfolgt unter Ausschluss jeglicher Haftungsansprüche. Unsere Analysen und Texte richten sich an alle Abonnenten und Leser unseres Börsenbriefes, die in ihrem Anlageverhalten und ihren Anlagezielen sehr unterschiedlich sind. Daher berücksichtigt dieser Börsenbrief in keiner Weise Ihre persönliche Anlagesituation. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit CFD-Produkten, Optionsscheinen, Zertifikaten oder anderen Finanzprodukten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der Elsner Research GmbH gestattet. Unsere Charts beziehen wir von Tradesignal Online. Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten. Es gelten die AGB und die Datenschutzrechtlichen Hinweise auf www.tradingbrothers.com.

VDAX-NEW: Mehr Schwankung erwartet im DAX! (vom 24.08.2019)

20190510.tb VDAX.NEW.tradingbrothers

Der DAX - Volatilitätsindex (VDAX-NEW, Angstbarometer) steigt am 23.08.2019 auf etwa 20,5 Punkte an, war zwischenzeitlich allerdings über der Marke zum unruhigen Markt!

Deutschland - Volatilitätsindex

tb VDAX.NEW.tradingbrothers

VDAX-New (Volatilitätsindex DAX) - Angstbarometer

Der VDAX-NEW misst die von den Marktteilnehmern in den nächsten 30 Tagen erwartete Schwankungsbreite beim DAX.

Mehr TB-Infos zur erwarteten Schwankungsbreite "VDAX-New"

Regelmäßige Kommentierungen des Angstbarometers im TB-Blog

Mehr Infos auf Wikipedia zum VDAX-New


Weiterlesen ... VDAX-NEW: Mehr Schwankung erwartet im DAX! (vom 24.08.2019)

MDAX/DAX SIE-Strategie: Ausstieg mit deutlichem Gewinn! (vom 22.08.2019)

Auswertung des letzten Trades

In unserem Know-how Bereich beschreiben wir die MDAX/DAX SIE- Strategie im Detail. In diesem Blog legen wir die Ergebnisse des letzten Trades dieser Strategie dar.

Der Jahresverlauf des MDAX Performance über die letzten 23 Jahre:
20190621.MDAX Zyklik 23Jahre.SIE Strategie

Der letzte Trade wurde im MDAX umgesetzt. Der Einstieg erfolgte am 03. Januar dieses Jahres und am 31. Juli stieg die Strategie planmäßig aus.

20190404.Sentiment.investorsintelligence

Wie statistisch zu erwarten war, stieg der MDAX in den ersten sieben Monaten des Jahres und so konnten wir einen ungehebelten Gewinn von 19,8% mit diesem Trade verbuchen, wie die folgende Auswertung des Trackrecords zeigt.

Trackrecord der SIE Strategie mit einem klassischen ETF:
20190404.Sentiment.investorsintelligence

20190404.Sentiment.investorsintelligence

Trackrecord der SIE Strategie mit einem gehebelten Derivat - KO-Zertifikat Hebel 3:
20190404.Sentiment.investorsintelligence

20190404.Sentiment.investorsintelligence


Die Strategie lässt sich allerdings auch mit einem gehebelten Derivat umsetzen. In der obigen Auswertung haben wir ein KO-Zertifikat Hebel 3 gewählt und konnten den Gewinn auf stolze 62 Prozent steigern. Mit der steigenden Rendite über ein gehebeltes Derivat ist allerdings auch eine Steigerung der Depotschwankung verbunden.

TB Webinar

Ausblick kommender Signale der SIE-Strategie

Über die Sommermonate ruht diese "long olny" - Strategie. Der nächste Einstieg ist, in Abhängigkeit der Entwicklung der Gesamtmärkte, für Anfang Oktober geplant. Dazu werden wir Sie frühzeitig in unseren Montagswebinaren aufmerksam machen und einen möglichen Einstieg detailiert besprechen. Melden Sie sich rechtzeig an, damit Sie kommende Signale nicht verpassen.

Mehr zum MDAX


MDAX.langfristig.tradingbrothers

MDAX - Deutsche Mid-Caps

Der MDAX (WKN: 846741; ISIN DE0008467416) umfasst 60 Werte – vorwiegend aus klassischen Branchen, die in der Rangliste nach Marktkapitalisierung des Streubesitzes und des Orderbuchumsatz auf die Werte des DAX folgen.

Mehr TB-Infos zum MDAX - Deutsche Mid-Caps

Mehr Infos auf Wikipedia zum MDAX

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg!
Ihr Team von TradingBrothers

Facebook Twitter Google+ YouTube

DISCLAIMER

© 2012-2022 TradingBrothers alle Rechte vorbehalten.