fbpx

Positive Veränderungen herbeiführen


Nicht alles auf einmal ändern!
Gerade dann, wenn man frisch motiviert an ein neues Projekt geht, kann es schnell zu Übermotivation und blindem Aktionismus kommen. Plötzlich werden alle Dinge umgekrempelt und gewohnte Abläufe von jetzt auf gleich komplett verändert.

Radikale Änderungen haben zumeist keinen langen Bestand! Menschen neigen zu Gewohnheiten! Veränderungen werden nur solange durchgehalten, bis die anfängliche Euphorie verflogen ist. Erst dann wird es spannend und wir erkennen, wie ernst ein Anliegen wirklich ist.
Behalten Sie erst einmal grundlegende Routinen bei und gewöhnen Sie sich an neue Gegebenheiten. Machen Sie Schritt für Schritt und bleiben Sie konstant und konsequent am Ball. In einem laufenden, angenehm überfließenden Prozess wird Ihnen jegliche Umstellung wesentlich leichter fallen. Das gilt besonders für Strategien in der realen Anwendung. Schritt für Schritt erkunden und erst einmal beobachten, wie Sie selbst auf Veränderungen reagieren.

Um stetig besser zu werden, müssen wir uns verändern. Aber auch hier lauert wieder eine kleine Stolperfalle, die wir kennen sollten. Wenn wir mit unseren Kunden über Veränderung sprechen, dann stellt sich schnell heraus, dass sie sich wünschen schneller zu werden und weiter zu kommen. Sie wollen ihrem Leben einen Turbo aufsetzen und in möglichst kurzer Zeit möglichst viel erreichen. Durch diese gesteigerte Geschwindigkeit soll sich das Leben verbessern. „Höher, weiter, schneller!!!“
Doch worum geht es eigentlich wirklich, wenn wir unsere Tradingstrategien anwenden, bearbeiten und optimieren? Letztlich geht es immer wieder darum, die eigene Lebensqualität zu verbessern. Steht dieses übergeordnete Ziel noch im Einklang mit dem Glauben alles schneller und effizienter machen zu müssen?
Bedenken Sie dies bei der Ausarbeitung Ihrer Handelsstrategie und Ihres Tradingplans. Wenn es für Sie eine Belastung wird, sich an die eigenen Strategien zu halten und diese konsequent durchzuziehen, dann müssen Sie sich eine andere Lösung suchen. Es kann nicht Sinn der Sache sein, dass Sie ein „Sklave“ Ihres eigenen Systems werden. Gibt Ihnen Ihr System vor, täglich 10 Stunden vor dem Rechner zu sitzen und Sie wollen eigentlich nicht mehr als 5 Stunden täglich aufbringen, dann werden Sie Ihre Strategie überdenken müssen. Machen Sie das auch! Schaffen wir uns immer ein Umfeld, in dem wir gerne sind, dann ist es schwierig, NICHT erfolgreich zu sein. Sich Zeit nehmen und Dinge bewusst wahrzunehmen, ist eine der Voraussetzungen, damit Sie Tradingstrategien aktiv gestalten können.


Lernkurve

TB Lernkurve-Farbe

In einem Prozess des Lernens durchleben wir alle eine sogenannte Lernkurve. Achten Sie beim Erlernen Ihrer neuen Fähigkeiten darauf. Nach neuen Informationen kommen auch immer wieder Phasen der Stagnation oder sogar leichte Rückschritte. Das ist auch der Grund, warum wir wichtige Lernprozesse immer wieder wiederholen sollten. Wenn wir Sachverhalte nicht sofort durchschauen und beherrschen, dann ist das kein Beinbruch, sondern ganz normal. Wir selbst haben manche Dinge mehrmals durchleben müssen, bis wir einen Fortschritt in unserem Handeln erkennen konnten.

Drei Schritte nach vorne und zwei zurück. Unser Geist und auch unser Körper leben nicht permanent auf der Überholspur. Wir brauchen verschiedene Phasen, damit wir immer wieder Leistung erbringen können. Genau wie es an der Börse auch Trend- und Korrekturphasen gibt, so ist das auch in unserem Lernprozess. Lassen wir uns also nicht von den kleinen Rückschlägen entmutigen, sie gehören einfach dazu. Betrachten wir von heute an alle Rückschläge als Chancen, etwas zu lernen und unser Verhalten zu verbessern.

Lesen Sie weiter unter "Trainings- und Ausbildungszeit".


© 2012-2022 TradingBrothers alle Rechte vorbehalten.