fbpx

Risiko- und Kapitalmanagement (Teil I -Einführung)

Die Einführung in das Risikomanagement

Das Ziel unseres Risikomanagements ist die Vermeidung existenzbedrohender Verluste. Wir wollen, mit einem Bewusstsein über unsere Risiken, immer im „Börsenspiel“ verbleiben, um unsere Gewinnvorteile zu nutzen. Das Money-, Kapital-, oder auch Positionsmanagement sind Teilaspekte des „übergeordneten“ Risikomanagements.

TB Risikomanagement-Farbe

Warum Risiko- und Moneymanagement?

Um langfristig als Trader und Investor erfolgreich zu sein, ist ein bewährtes Risikomanagement mit vielen weiteren Elementen wie dem Positionsmanagement von grundlegender Bedeutung! Hat man kein funktionierendes Risikomanagement, drohen dem Anleger oder Trader durch falsche oder ungünstige Entscheidungen dramatische Folgen. In der Regel bedeutet ein fehlerhaftes Risikomanagement früher oder später das finanzielle Aus, mit all den unangenehmen Folgen, die damit einhergehen können. Die dramatischen Folgen können sein, dass die Börsen-Karriere beendet ist, das Ersparte möglicherweise weg und schlimmstenfalls gesellen sich zum finanziellen Aus noch psychische Probleme wie Schuldgefühle, Existenzängste und Depressionen.

Gerade frischen Einsteigern ist leider viel zu oft nicht bewusst, dass die Börse kein Freizeitpark oder gar ein Erholungsgebiet ist. Die globalen Finanzmärkte sind ein extrem hart umkämpfte Handelsplätze, in denen es immer "nur" um das große Geld geht. In diesem Umfeld gibt es mit jedem Trade zwei Ereignisse: einen Trader der etwas „gewinnt“ und einen anderen Trader der etwas „verliert“. Im fortwährenden Handel sind Verluste somit auch für die besten Händler unvermeidlich und müssen entsprechend gemanagt werden. In der Regel entstehen zeitweise sogar Verlustserien, sogenannte Draw Downs, die wir Trader und Anleger unbeschadet überstehen müssen.
TB Risikomanagement-Farbe
Das Ziel von Risiko- und Moneymanagement ist deshalb die Vermeidung größerer Drawdowns (>>> Link: Der Umgang mit Verlusten). Dadurch erfolgt automatisch ein Schutz des eigenen Vermögens und der persönlichen mentalen Ressourcen.

Das Risiko minimieren lernen

Die Preise aller handelbaren Basiswerte wie Aktien, Devisen oder auch Rohstoffen schwanken an den Finanzmärkten der Welt unentwegt. Es gibt unzählige Faktoren, die sich auf die Findung eines Preises auswirken können. Zudem geht es Beobachtern der Finanzmärkte oft scheinbar unlogisch, irrational oder fast schon chaotisch zu. Wir müssen also auf Unerwartetes gefasst und vorbereitet sein und lernen unsere Risiken zu kalkulieren und dann zu minimieren.

Sobald wir in einen Handel „Trade“ mit echtem Geld einsteigen, setzen wir uns diesem Marktrisiko aus. Wenn wir unseren Trade nicht richtig vorbereiten, können große finanzielle und damit auch mentale Schäden entstehen. Bevor wir also aktiv werden, müssen uns mit möglichen Verlusten auseinandersetzten, um nicht durch eine fatale Fehlentscheidung unser gesamtes Kapital zu verlieren. Wir installieren grundsätzlich mehrere Sicherheitsmechanismen - unser Risiko- und Moneymanagement.

Das Risiko eines Verlustes ist immer gegeben, doch wir haben verschiedenen Möglichkeiten dieses Risiko systematisch zu minimieren. Um es klar zu sagen: Das Risiko wird NIE auf Null fallen, aber wir schaffen es, gewisse Risiken auszuschalten und andere mit einer erhöhten Wahrscheinlichkeit zu reduzieren. Ein Restrisiko ist IMMER gegeben. Unsere praktizierte Herangehensweise erfahren Sie im Fortgeschrittenenbereich „Risiko- und Kapitalmanagement (Teil II)".



Das Kapital vor Verlusten schützen
Ein Trader lebt von seinem Kapital. Das Kapital entspricht dem Blut unseres Körpers. Ohne diesen Lebenssaft kommt Ihre Tradingkarriere nicht in Fahrt und auch die genialste Strategie generiert keine Gewinne, wenn wir sie ohne diesen Rohstoff "Kapital" betreiben. Haben Sie ausreichendes Kapital angespart? In unserem Bereich „Voraussetzungen/Kapital“ finden Sie Möglichkeiten, die nötige Geldmenge zu bestimmen.

Es ist wichtig sich mit diesem Aspekt des "Positionsmanagement" eingehend zu befassen, denn wenn hier Fehler gemacht werden, dann könnte Sie dieser Fehler früher oder später teuer zu stehen kommen. Alle Trader, mit denen wir uns über dieses Thema unterhalten haben, behaupten, sich ausreichend um dieses Thema gekümmert zu haben. ALLE!!!


Aber letztlich stellt sich immer dann, wenn das Trading schief läuft und diese Trader an einen existenziellen Punkt der Angst kommen, heraus, inwieweit sie sich wirklich mit dem Thema -Ihrem Thema- beschäftigt haben oder ob alles nur hohle Worte und Schönfärbereien waren. Im Fortgeschrittenenbereich unter "Risiko- und Kapitalmanagement (Teil II -Umsetzung)" finden Sie weitere informative Punkte zum Thema.



Lesen Sie weiter unter "Eine gut gemeinte Warnung"!

© 2012-2022 TradingBrothers alle Rechte vorbehalten.